2017

liberty message

Sönke Iwersen

Sönke Iwersen

 

Sönke Iwersen arbeitete zunächst als freier Journalist für die FAZ, das Hamburger Abendblatt und die Berliner Zeitung. Seit 2006 ist er Redakteur des Handelsblatts. Ab 2012 baute er dort das Investigativ-Team auf, das sich unter seiner Leitung zu einem wichtigen Korrektiv in der deutschen Medienlandschaft entwickelt hat.

In dem nominierten Artikel „Schutzengel – ganz unten“ erzählt Iwersen die Geschichte von Edward Snowden. Aber nicht die des jungen Mannes, der mit seinen Enthüllungen der weltweiten Überwachungs- und Spionagepraktiken eine globale Schockwelle lostrat. Iwersens Beitrag stellt die Menschen vor, die Edward Snowden versteckten, als er um sein Leben bangen musste. Er gibt ihnen ein Gesicht und zollt ihnen Respekt als den unbekannten Verfechtern einer Freiheit, die sie selbst nicht haben.