2015

liberty message

Marc Wiese

web wiese

Einspieler


Marc Wiese wurde 1966 in Dortmund geboren. Seit 1994 arbeitet er als freier Fernsehjournalist und dreht TV-Dokumentationen und Kinodokumentarfilme für den deutschen und internationalen Markt. Er hat in vielen Krisengebieten der Welt gearbeitet, zum Beispiel in Bosnien, in Belfast und im Nahen Osten. Seine Dokumentationen führen an Schauplätze von unheilvoller Realität, die wenig mit dem Leben in der westlichen Welt gemein haben.

In der nominierten TV-Dokumentation „Der Bang Bang Club ‒ Fotografen gegen die Apartheid“ erzählt Marc Wiese die Geschichte von vier weißen Fotografen, die erstmals die Gewalt in schwarzen Townships dokumentieren. Ihre Bilder gehen um die Welt und erscheinen auf dem Cover großer Magazine. Doch für ihre Arbeit zahlen die Kriegsfotografen einen hohen Preis – nur zwei von ihnen überleben.