2013

liberty message

Martina Groß

Martina-Gross

Einspieler


Martina Groß studierte Germanistik, Soziologie und Publizistik an der Freien Universität Berlin. Von 1997 bis 2000 arbeitete sie unter anderem für die SFB Feature- und Hörspieldirektionen.

Anregungen für ihre mit Auszeichnungen bedachten Features findet sie immer wieder auch in den USA und deren Widersprüchlichkeiten im eigenen Umgang mit Freiheit und Menschenrechten. Exemplarisch dafür steht der für den Liberty Award nominierte Beitrag „Der Fall Lynne Stewart. Eine amerikanische Geschichte“. Martina Groß berichtet darin von der amerikanischen Bürgerrechtsanwältin Lynne Stewart, die 2002 in New York verhaftet und als Verteidigerin des „blinden Scheichs“ Umar Abd ar-Rahman der Beihilfe zum Terrorismus bezichtigt wurde. 2010 verurteilte ein US-Gericht die damals 70 Jahre alte Menschenrechtlerin zu zehn Jahren Haft. Exzellent und hartnäckig recherchiert sowie meisterhaft komponiert, erzählt Martina Groß von Lynne Stewarts ausdauerndem Kampf für die Menschenrechte.