Teilnahmebedingungen

liberty message

Teilnahmebedingungen

Bewerben können sich hauptberuflich tätige Auslandskorrespondenten und -reporter aller Mediengattungen, die für deutschsprachige Medien arbeiten und die inhaltlichen Kriterien des Reemtsma Liberty Awards erfüllen. Vorschläge für den Preisträger können von jedermann eingereicht werden. Ehemalige Preisträger des Reemtsma Liberty Awards sind für die nachfolgenden drei Jahre, Nominierte für das Folgejahr von der Bewerbung ausgeschlossen.

 

Arbeitsproben

Print- und Onlinejournalisten dürfen maximal drei Beiträge einreichen, die zusammen nicht kürzer als 25.000 und nicht länger als 60.000 Zeichen inklusive Leerzeichen sind. Einreichungen, die die maximal zulässige Länge von 25.000 Zeichen unter- bzw. 60.000 Zeichen überschreiten, können im Bewerbungsverfahren leider nicht berücksichtigt werden (vom Originalbeitrag auf diese Länge gekürzte Versionen sind zulässig).
Die Beiträge müssen als PDF (nicht schreibgeschützt) und als Word Datei (nur Text) eingereicht werden.

Radio- und Fernsehjournalisten können Beiträge einreichen, die zusammen mindestens 15 Minuten, aber nicht länger als 60 Minuten sind (vom Originalbeitrag auf diese Länge gekürzte Versionen sind zulässig). Einreichungen, die die maximal zulässige Länge von 15 Minuten unter- bzw. 60 Minuten überschreiten, können im Bewerbungsverfahren leider nicht berücksichtigt werden.
Die Fernsehbeiträge sollten in bestmöglicher Qualität (z.B. HD) und als einzelne Dateien (nicht in ein DVD Menü eingebettet) eingereicht werden.

Die Beiträge müssen mit dem Erscheinungsdatum und dem Titel des Mediums versehen sein, in dem sie veröffentlicht wurden. Dabei dürfen die eingereichten Beiträge nicht älter als 2 Jahre sein (als Datum gilt das Ende der Bewerbungsfrist).

 

Ansprechpartner

blicke KOMMUNIKATION GmbH
Christburger Str. 49
10405 Berlin
Tel: +49 30 80 929 77 30
E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!